Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 11
class="cat_inaktiv" >
Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 12

    Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 1: Startseite  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 2: Felix Strasser /
    Die Spielmacher
     

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 3: Aktuelle Inszenierungen / Projektübersicht  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 4: Theaterpädagogik  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 5: Inszenierungen  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 6: Moderation  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 7: Veröffentlichungen  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 8: Galerie  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 9: Pressespiegel  
    Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.1: Die Geschichte von Thelma & Louise  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.2: Die Glückskinder  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.3: Kleiner Werwolf  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.4: 9/11  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.5: Best of Nibelungen  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.6: Das ist Esther  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.7: Pleasant View  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.8: Querschläger  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.9: König Lindwurm  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.10: Gehen wir, der Wagen wartet  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.11: Genua 01  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.12: Traumhalden  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.13: Projekt Schwabenkinder  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.14: Love of my life  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.15: Theaterpädagogischer Kongress 2009  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.16: Moderation  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.17: Theaterpädagogische Projekte  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.18: Theaterpädagogische Beratung  

    • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
    • 9.19: Weitere Artikel zu den Spielmachern  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 10: Partner / Netzwerk  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 11: Stellenangebote  

  • Warning: Illegal string offset 'cat_id' in /var/www/web124933/html/cms-spielmacher/templates_c/papoo4^%%FE^FE5^FE548AFD%%mod_menue.html.php on line 18
  • 12: Kontakt  

Suche

Suche
.

PRESSEREZENSIONEN ZU "DIE GESCHICHTE VON THELMA & LOUISE"

Südkurier vom 06.03.2013

SELBSTFINDUNG GEGEN ALLE REGELN

„Thelma und Louise“: Das Theater Ravensburg bringt einen Kultfilm auf die Bretter

Von Harald Ruppert

 

„Wenn eine Frau weint und schreit, dann hat sie keinen Spaß.“ Dieser Satz war es in den 1990ern wert, auf T-Shirts gedruckt zu werden. Damals galt in den USA Vergewaltigung offenbar noch als Kavaliersdelikt, denn zu jener Zeit drehte Ridley Scott seinen Film „Thelma und Louise“ – im Mittelpunkt zwei Frauen, die eigentlich nur mal den Alltagsmist hinter sich lassen wollen und deshalb zu einem Wochenendtrip aufbrechen. Als Thelma bei einem Zwischenstopp aber – fast – vergewaltigt wird und Louise den Kerl im Affekt erschießt, wird der Ausflug zur wilden Flucht.

Immer mehr zeigt sich der verhängnisvolle Zwischenfall als Sprungbrett zur Selbstfindung, in deren Verlauf die Freundinnen mit steigendem Spaß an der Gesetzlosigkeit alles aus dem Weg räumen, was ihnen nicht in den Kram passt – wieso auch nicht, wenn es ja doch nur die Männer sind, die die Spielregeln der Gesellschaft aufstellen? Und so landet in dem Roadmovie ein Macho-Polizist im Kofferraum, der Sattelschlepper eines sexistischen Fernfahrers geht in Flammen auf und am Ende steht der große Showdown.

Am Theater Ravensburg hat jetzt Regisseur Felix Strasser den Film auf die Bühne gebracht; ganz auf die beiden weiblichen Hauptrollen konzentriert. Eine Geschichte über Frauen, von Frauen erzählt und stark besetzt: mit Ana Schlaegel als naiver Thelma und Jutta Klawuhn in der Rolle der lebenserfahrenen Louise. Man kann es natürlich schade finden, dass eine Paraderolle wie die von Brad Pitt völlig flach fällt – aber Strasser findet einen Weg: Jene Szene (wie auch viele andere), in der Pitt als kleinkrimineller Hallodri Thelma zunächst den ersten Orgasmus ihres Lebens beschert, eher er ihr das Geld vom Nachttisch klaut, wird von den Schauspielerinnen als Erzähltext paraphrasiert. Die Filmbilder dazu stellen sich im Kopf von selbst ein.

Die Nähe zum Film ist aber auch das Problem dieses Abends: Die Inszenierung findet zwar eine eigene Erzählstruktur, was da jedoch erzählt wird, hält sich inhaltlich viel zu stark an die Vorlage. Das gilt auch für die Musik, die teilweise vom originalen Soundtrack übernommen wird. Freilich, Akzentverschiebungen auf der Bühne gibt es: Durch die Konzentration auf die beiden Frauen verschwinden Nebenaspekte; dabei schrumpft der Film auf der Bühne um fast 50 Minuten, auf nur noch eine Stunde und 20 Minuten – was der Geschichte aber Tempo gibt und ihr nicht schadet. Und natürlich ist die Bühnensprache eine völlig andere: Keine weiten Traumlandschaften werden auf Leinwände projiziert – auf der Bühne gibt es nichts als herumliegenden Autoschrott (Bühne: Werner Klaus), der mal andeutungsweise zum Fluchtwagen gruppiert wird, mal das Inventar der Kneipe vorgibt, vor der Thelma vergewaltigt wird und schließlich das Desaster-Diorama vorstellt, das die Frauen bei der schlussendlichen Flucht vor der Polizei anrichten. Actionreich nachgestellt wird diese Verfolgungsjagd nicht. Man braucht deshalb aber nicht zu fürchten, dass Felix Strasser den Blockbuster zum Kammerspiel reduziert – Ana Schlaegel und Jutta Klawuhn verleihen dem Abend Action genug, wenn sie im Squaredance (Choreographie: Caroline Frick) über die Bühne tollen oder Thelma reichlich spät entdeckt, dass Spaß am Sex ja auch zu Leben gehört. Beide Schauspielerinnen verleihen den Charakteren ihre eigene Prägung und es gibt Momente, die bewegender ausfallen, als es dem Kinofilm gelang. Klawuhns stumme Erschütterung etwa, als sie realisiert, dass sie einen Menschen erschossen hat, gehört ebenso hierher wie ihr Zusammenbruch, als Thelmas One-Night-Stand mit der Kohle durchgebrannt ist. Solche Momente werden von einem geschickten Einsatz der Musik unterstützt: Erst malt sie bonbonfarben die Ausbrüche der beiden Frauen ins knallbunte Leben aus – und wird dann völlig abgestellt, was die Stille umso stiller macht, wenn Thelma und Louise immer wieder vor Augen geführt wird, in welcher ausweglosen Situation sie sich befinden.

Ana Schlaegel ist eine andere Thelma als ihr Leinwand-Pendant. Sie ist komödiantischer und aufgedrehter (was ein auf zwei Personen konzentriertes Stück auch braucht), ohne dass ihr das Temperament in den ernsten Momenten hinderlich wäre. Ana Schlaegel und Jutta Klawuhn gelingt es, gegen Geena Davis (Thelma) und Susan Sarandon (Louise) anzuspielen – eine große Leistung. Und noch etwas bleibt von diesem Abend: Der Satz „Wenn eine Frau weint und schreit, hat sie keinen Spaß.“ Den könnte man immer noch auf T-Shirts drucken.

 

Vorstellungen am 15., 16. und 30. März, am 19. April sowie am 9. und 31. Mai, jeweils um 20 Uhr im Theater Ravensburg (Zeppelinstraße 7). Kartenreservierung Montag bis Samstag von 17 bis 19 Uhr unter Telefon 07 51/2 33 64 und online unter www.theater-ravensburg.de

 

Fotos zum Stück



Neuigkeiten und wichtige Termine

--- ab 01. März 2014 ---

KONSTANZ

Felix Strasser übernimmt die Künstlerische Leitung der EVENTPRODUKTION - Theater der Hochschule Konstanz.

www.theater.htwg-konstanz.de

Gerne übernehmen DIE SPIELMACHER auch weiterhin beratende Funktion innerhalb von Theaterprojekten jeder Art oder vermitteln professionelle TheaterpädagogInnen an Sie weiter!